Körperakupunktur

Akupunktur
Akupunkturnadel
Akupunktur

Unter Akupunktur versteht man das Setzen von Nadeln in Körperpunkte um den freien Fluss des Qi wiederherzustellen oder zu gewährleisten. Hierbei bedient sich die TCM eines energetischen Netzwerks (Meridiane, Leitbahnen), das den ganzen Körper umkleidet und über innere Verläufe auch die inneren Organe beeinflusst und miteinander verbindet.

Die Einsatzmöglichkeiten der Akupunktur sind sehr vielschichtig. So wird Akupunktur zum Beispiel in der Behandlung von Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Verdauungstraktes, Erkrankungen des Urogenitalbereiches, bei Kopfschmerzen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei hormonellen Störungen, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Unfruchtbarkeit, Alterserscheinungen und Kinderkrankheiten angewendet.

Die Nadelmenge variiert je nach Erkrankung und Verfassung des Patienten. Meist kommen bis zu 5 Nadeln zum Einsatz.

Die Verweildauer der Nadel wird bei einer stärkenden Behandlung 20 min nicht überschreiten. Bei einer ausleitenden oder sedierenden Behandlung kann die Nadel 30 min und länger verbleiben.