Wirbelsäulentherapie nach Dieter Dorn

Dorn-MethodeDie Dorn-Methode wird bei Beschwerden angewandt, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule zusammenhängen: Schulter-Nacken-Schmerzen, Bewegungseinschränkungen durch Wirbelblockaden, Rundrücken, Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, Kopfschmerzen und andere.

Eine Behandlung wird immer in der Bewegung des Patienten durchgeführt. Dies macht diese Therapieform besonders schonend und risikoarm. Mit Hilfe des Daumens, des Handballens oder der Handkante werden Verschiebungen der Wirbelkörper sanft korrigiert und so eine entspannte Körperaufrichtung erreicht.

Einfache Selbstübungen unterstützen die Nachhaltigkeit der Wirbelsäulentherapie nach Dieter Dorn.